Multinational Atos wählt Minkels Free Standing Cold Corridor

Atos liefert seine IT-Services mit 93.000 Mitarbeitern in 72 Länder – darunter Managed Services – an alle Arten von Kunden, wie Multinationals, (Pflege-)Versicherungen, Telekomunternehmen, Banken, Behörden, Krankenhäuser und Industrieunternehmen. In den Niederlanden hat Atos vier Datacenter in ihrer Verwaltung, die alle seit 2009 standardmässig mit Minkels Lösungen ausgerüstet sind – darunter Racks, (Next Generation) Cold Corridors®, intelligente Power Distribution Units (PDUs), Kabelmanagementsysteme und DatacenterZubehör.


DATACENTER IN BEST, NIEDERLANDE

Eines der prominentesten Datacenter von Atos in den Niederlanden steht in Best. In diesem Datacenter ist unter anderem die Canopy Cloud von Atos untergebracht, der niederländische HUB der weltweit verfügbaren Cloud-Plattform. Das Datacenter zählt 2.500 Quadratmeter Bodenfläche, befindet sich in einem streng gesicherten Komplex und hat eine skalierbare Leistung pro Rack von durchschnittlich 6 kW. Die energiesparende Power Usage Effectiveness (PUE) des Datacenters, mit einem jährlichen Durchschnittswert von 1,3 bei der heutigen Besetzung, ist illustrativ für die enorme Bedeutung, die Atos der Langlebigkeit und Energieeinsparung beimisst. Atos ist momentan noch mit weiterführenden Optimierungen beschäftigt.


2014 bemerkte Atos, dass es immer schwieriger wurde, Racks mit eingebauten Storage Appliances auf energieeffiziente Art unterzubringen. Die Racks von unter anderem Bull, IBM, Oracle und EMC, jedes mit völlig eigenen Abmessungen, konnten nicht 1 zu 1 in die bis dahin benutzten Minkels Cold Corridors eingepasst werden. „Gerade in dem Augenblick kam Minkels mit dem Free Standing Cold Corridor, womit wir unabhängig von den Rack-Formaten abgeschlossene Gänge schaffen und nach und nach den Cold Corridor füllen konnten“, sagt Kees de Klein, Datacenter Spezialist bei Atos. „Als wir damals das Demomodell sahen, waren wir gleich begeistert und haben diese Lösung sofort gekauft. Ich habe diese Innovation noch nie bei einem anderen Lieferanten gesehen.“


„Storage Appliances kosten viel Geld“, betont De Klein. „Die Kosten einer solchen Appliance liegen zwischen 500.000 und 1,5 Millionen Euro. Man will so eine Apparatur sofort in Betrieb nehmen, am liebsten in einer energieeffizienten und langlebigen Umgebung, was der Leistung und Lebensdauer zugutekommt. Mit dem Free Standing Cold Corridor wird die Deployment Time für diese Storage Appliances enorm verkürzt, während der Cold Corridor ab Tag 1 die richtige konstante Kühlumgebung bietet und sofortige Energieeinsparungen. Der erste Free Standing Cold Corridor ist fast gefüllt und gefällt sehr gut. Wir wollen die Lösung jetzt erweitern.“


PARTNERSCHAFT

Die Partnerschaft mit Minkels ist wichtig für Atos, wenn es um eine robuste Einrichtung von Datacentern geht. Nicht nur in den Niederlanden, sondern beispielsweise auch bei Atos in Frankreich und Grossbritannien. „Vieles bei der Datacenter-Verwaltung passiert aktuell über Fernzugriff, oft aus anderen Ländern heraus“, sagt Marc Sanders, Manager Datacenters Benelux und Nordics bei Atos. „Standardisierung ist in diesem Fall wichtig. Sie verkürzt die Arbeitszeit im Datacenter und man muss weniger Teile auf Lager haben. Die Lösungen von Minkels sind von hoher Qualität und modular, sodass es immer passt und wir diese Lösungen gerne als den Standard ansehen. Auch bei einer zwischenzeitlichen Ausschreibung in den vergangenen Jahren ist Minkels immer wieder als Bester herausgekommen.“ Die Tatsache, dass die Ingenieure von Minkels mit Atos mitdenken, ist laut Sanders ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft. Sanders: „Das hat bei mir absolutes Gewicht. Wir machen dankbar Gebrauch vom Wissen von Minkels. So denken sie beispielsweise mit, wenn es um die Bestimmung des Luftvolumens in einem Cold Corridor geht, unter anderem bei der Cloud-Umgebung von Atos. Sie helfen uns auch mit Luftoptimierung und beispielsweise beim Erstellen von Business Cases und der Berechnung eines ROI. Ich empfinde es als einen grossen Pluspunkt, dass wir gut mit Minkels planen können.”




placeholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholder