Swisscom vertraut auf die High Density (Kühl-) Racks und Monitoring von Minkels

Der Telekommunikationsmarkt unterliegt schnellen Änderungen. Auch innerhalb der Datacenter-Umgebung müssen Telekomparteien schnell auf neue Entwicklungen reagieren können. Wegen des Bedarfs an Flexibilität und Schlagkraft hat Swisscom in ihren Datacentern Zürich Herdern und Olten hohe Energiedichten in einer kompakten Datacenter-Umgebung mit einer modularen Einrichtung gewählt.

Swisscom liefert aus den zwei vollständig redundanten Datacentern mehr als 150 Dienste auf dem Gebiet von kabelgebundener und kabelloser Kommunikation. Sowohl Verbraucher als auch Geschäftskunden sind für Telekom- und Internetdienste wie Mobilfunk, Festnetz, Internet und Digital-TV abhängig von der realisierten Performance in den Datacentern. Aus dem Datacenter Zürich Herdern bietet Swisscom ihren Kunden Dienste wie Swisscom TV und auch Festnetz-, mobile und VoIP-Telefonie.


MINKELS VARICONDITION® HD

Um die Datacenter-Infrastruktur für diese Uptime sensiblen Dienste so dynamisch und flexibel wie möglich zu halten, sind Swisscom hohe Energiedichten und eine starke modulare Einrichtung wichtig. Die Lösungen von Minkels spielen eine wichtige Rolle bei der Realisierung dieser Ziele. In Zürich Herdern sind die Racks in acht Gruppen aufgestellt. Pro Gruppe gibt es eine Anschlusskapazität für 38.400 Glasfaserkabel. Pro Rack bedeutet das, dass 2.400 Glasfaserkabel angeschlossen werden können. Für die Unterbringung von High Density-Geräten benutzt Swisscom Minkels VariCondition® HD modulare Racks mit integrierter High Density Kühlung, Monitoring und Kabelmanagement für Energiedichten bis zu 24 kW.


Die Kühlung wird von den Minkels VariCondition® HD-Racks angesteuert. Kalte Luft wird unter dem Boden zugeführt, dann werden die Luftströme mittels Airflow Optimisation Accessoires auf optimierte Weise durch das Rack geleitet. Die von den Servern produzierte warme Luft wird danach über Ventilatoren in das Dach der Racks abgeleitet. Das Minkels Varicontrol® Monitoring System mit Sensoren, die an den richtigen Stellen im Rack angebracht sind, sorgt für einen konstanten Klimahaushalt in den Racks und eine richtige Steuerung des Kühlsystems. Die Temperaturdifferenz von 12,5 Grad Celcius zwischen warmen und kalten Luftströmen sorgt für eine maximale Energieeffizienz in den Racks.


Dank einer aktiven Steuerung der Kühlung über Minkels VariCondition® HD kann Swisscom den Stromverbrauch von High Density-Geräten begrenzen und signifikante Kosteneinsparungen realisieren. Das aktive Management von Klima- und Energiehaushalt sorgt übrigens dafür, dass Swisscom die verfügbare Kapazität in den Racks verdoppeln konnte. Das bedeutet, dass die Datacenter-Infrastruktur von Swisscom optimal genutzt wird.


SICHERUNG DER RACKS

Nicht nur die Uptime von Systemen, sondern auch die Sicherung der Daten ist wichtig für Swisscom. Deswegen wollte das Telekommunikationsunternehmen die Racks zusätzlich sichern. Minkels hat elektromechanische Türgriffe auf Basis von IPKommunikation geliefert, die nur von Befugten geöffnet werden können. Bei unrechtmässigem Öffnen der Racktüren können Alarmsignale über SNMP oder GSM verschickt werden.


Swisscom wählt ihre Partner und Lieferanten immer sehr sorgfältig aus. Expertise, Liefergenauigkeit und Flexibilität bei der Lieferung von Lösungen sind wichtige Anforderungen, die auch Minkels erfüllen musste. Die Profis der Minkels AG, der Schweizer Niederlassung von Minkels, haben in enger Zusammenarbeit mit anderen Lieferanten im Datacenter-Projekt für eine genaue Lieferung der geforderten Lösungen gesorgt. Die Modularität von Minkels VariCondition® HD bietet Swisscom die Garantie, dass die Datacenter-Umgebung jetzt und in Zukunft eng an den Organisationsbedarf anschließt – auch falls sich diese als Folge der Dynamik des Telekom-Markts ändert.




placeholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholderplaceholder