Cover

The Datacenter Group entscheidet sich für Partner, der mitdenkt

JEDE SEKUNDE ZÄHLT

Man spaziert nicht einfach in die Rechenzentren von The Datacenter Group. Als Besucher muss man sich vorher registrieren und am Empfang den Personalausweis vorlegen. Erst dann darf man das Gebäude betreten – und auch nur unter Aufsicht eines Mitarbeiters. „Das ist ganz normal“, so Kandelaar. „Wir speichern Daten von Krankenhäusern, Verkehrsbetrieben, Regierungsbehörden und vielen mehr. Die Zuverlässigkeit der IT-Systeme ist in diesen Sektoren von wesentlicher Bedeutung. Im Gesundheitswesen zählt sogar jede Sekunde.“

IN SICHEREN HÄNDEN

Bei The Datacenter Group sind Daten damit in sicheren Händen. „Anfangs war die Cloud ein eher ‚unheimliches‘ Konzept, doch nun setzt sich langsam die Idee durch, dass Daten in einem Rechenzentrum besser aufgehoben sind als am Standort des Kunden – also flexibler, skalierbarer und billiger“, so Kennedy. „Die Marktforschung von Gartner belegt, dass 80 bis 90 Prozent der Unternehmen ihre Daten immer noch vor Ort speichern. In den kommenden Jahren wird diese Zahl auf 10 Prozent sinken. Wir sehen den Mehrwert von The Datacenter Group in der Beratung zur Hybrid Cloud und der Handhabung von Migrationen.“

SO UMWELTFREUNDLICH WIE MÖGLICH

Neben der Sicherheit spielt auch die soziale Verantwortung eine große Rolle bei The Datacenter Group. „Rechenzentren werden negativ mit Stromverbrauch assoziiert. Nichtsdestotrotz kann man Rechenzentren nicht mehr ignorieren. Deshalb läuft unser Betrieb zu 100 Prozent mit grüner Energie. Wir sind das erste komplett grüne Rechenzentrum in den Niederlanden und haben ein eigenes Kühlsystem entwickelt. Mit diesem Kühlsystem können wir die IT-Geräte unserer Kunden indirekt mit Außenluft kühlen. Dies ist nicht nur auf Nachhaltigkeit ausgerichtet, sondern bietet unseren Kunden auch erhebliche Kosteneinsparungen. Was uns jedoch ganz klar von anderen Rechenzentren abhebt, ist die Tatsache, dass wir zu 100 Prozent niederländisch sind. Das heißt, alle Daten werden in den Niederlanden gespeichert und unterliegen den niederländischen Gesetzen. Das ist zum Beispiel für das Gesundheitswesen sowie für Bildungs- und Regierungseinrichtungen äußerst wichtig“, so Kennedy.

EHRGEIZIGE WACHSTUMSZIELE

The Datacenter Group hat ehrgeizige Wachstumsziele. „Bis 2025 werden wir zehn strategisch in den Niederlanden verteilte Standorte haben“, so Kennedy. „Unsere Rechenzentren agieren als Edge-Rechenzentren: Datenverarbeitung nah an der Quelle. Zu den Vorteilen gehört die niedrige Latenz, eine wichtige Funktion regionaler Rechenzentren.“ Demnach gliedern Kunden ihre Daten aus, diese bleiben jedoch in der Nähe ihres eigentlichen Standorts. „Man könnte unsere Ideen in gewisser Weise mit der Luftfahrtallianz SkyTeam vergleichen. Auch wenn die niederländische KLM nicht selbst an einen bestimmten Ort fliegt, bietet sie dieses Ziel an – mit Unterstützung ihrer Partner. Diese Idee möchten wir auch im Rechenzentrum umsetzen und Kunden so mehr Komfort bieten. Wenn ein Kunde mit uns in einem Land zusammenarbeiten möchte, in dem wir keinen Standort haben, wollen wir dies mithilfe von Partnern ermöglichen.“

TRENDS

The Datacenter Group beobachtet außerdem Trends wie ContinuousNext und Digitale Zwillinge von Unternehmen sehr genau. Kennedy dazu: „Unternehmen halten ständig Ausschau nach der nächsten Entwicklung (ContinuousNext). Aus diesem Grund richten sie zunehmend eine zweite IT-Umgebung ein, die sich auf Innovation konzentriert. Diese ‚agile‘ Umgebung wird von der ‚normalen‘, beständigen IT-Abteilung, die an externe Richtlinien gebunden ist, getrennt. Das heißt, es gibt Raum zum Experimentieren. Laut Gartner ist dies der richtige Weg, um in dieser turbulenten Zeit zu überleben. Man kann sich aber vorstellen, dass solch eine agile Umgebung auch Herausforderungen in puncto Flexibilität, Sicherheit, EDV und Speicherkapazität mit sich bringt. Gern stellen wir uns diesen Herausforderungen.“

LOGISCHE WAHL

Ein sich ständig verändernder Markt erfordert auch Partner, die mitdenken. „Legrand Data Center Solutions ist genau der richtige Partner für uns. Dank unserer flachen Hierarchien können wir schnell zusammenarbeiten. So sind innerhalb kürzester Zeit Anpassungen möglich, und selbst Sonderwünsche können schnell erfüllt werden. Außerdem ist die Flexibilität des Portfolios bewundernswert. Diese Konfigurationsoptionen sieht man nicht bei jedem Anbieter“, so Kandelaar. Das Rechenzentrum in Amsterdam verfügt nun über Kaltgänge, PDUs und circa 700 Racks. „In einem neuen Raum kommen etwa 300 Racks hinzu. Warum also haben wir Legrand Data Center Solutions gewählt? Wir entscheiden uns für Sicherheit, Flexibilität und Zuverlässigkeit – von der Konzeption bis zur Umsetzung. Somit ist Legrand Data Center Solutions für uns die logische Wahl.“



Logo

placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder placeholder